Birnis Gbr – AGB, Stand April 2018

§ 1 – Preise – Zahlungsbedingungen

1   Wir behalten uns das Recht vor, unsere Preise entsprechend zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages Kostensenkungen oder -erhöhungen, insbesondere aufgrund von Tarifabschlüssen oder  Lebensmittelpreisänderungen eintreten.

2   Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in unseren Preisen eingeschlossen; sie wird am Tag der Rechnungsstellung in gesetzlicher Höhe, gesondert ausgewiesen.

3   Skontoabzug, oder sonstiger Abzug bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.

4   Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis netto bei Rechnungserhalt fällig. Kommt ein Unternehmer in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 9,5% über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Bei einem Verbraucher betragen die Verzugszinsen 5% über den jeweiligen Basiszinssatz p.a.. Falls wir in der Lage sind, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 2 – Kreditkarten & EC Zahlungen

1   Kundenzahlungen mit der MAESTRO EC Karte sind für den Kunden kostenfrei.

2   Bei Kundenzahlungen durch Kreditkarten der Marken; Master Card, VISA, JCB, Diners Club und American Express trägt der Gast anteilige Kosten des Geldtransfers in Höhe von 1,9% des Brutto Rechnungsbetrages. Diese werden auf der Rechnung gesondert verrechnet und ausgewiesen, zzgl. der gesetzlichen Mwst.

§ 3 – Garderobe & vom Gast eingebrachte Sachen

1   Für die Garderobe des Gastes und vom Gast eingebrachte Sachen wird keine Garantie zur Einlagerung und keine weitergehende Haftung für Schäden durch Dritte oder Diebstahl übernommen.

§ 4 – Allergene & Unverträglichkeit & Zusatzstoffe

1   Allergien, Unverträglichkeiten und weitere Einschränkungen zum Genuss unserer Speisen/Getränke muss der Gast bei Reservierung seines Tisches bereits schriftlich bekannt geben.

2   Ist dem Gast bereits bei Reservierung die Bekanntgabe nicht möglich so muss der Gast gegenüber leitenden Angestellten und/oder Firmeneigentümern bei der Bestellung der Speisen/Getränke diese mündlich äußern um angemessen darauf reagieren zu können.

3   Wird Punkt 1 und/oder Punkt 2 nicht befolgt so kann die Birnis Gbr und/oder dessen Mitarbeiter nicht für Schäden haftbar gemacht werden.

4   Wir stellen unseren Gästen eine spezielle gestaltete und informierende Speisen- und Getränkekarte zur Verfügung, die alle gesetzliche vorgeschriebenen Allergene und Zusatzstoffe ausweist. Der Gast muss diese verlangen.

§ 5 – Reservierungsausfall & Stornogebühren

1   Eine Reservierung gilt nur nach schriftlicher Bestätigung per Mail an den Gast als angenommen. Durch seiner Bekanntgabe der e-mail Adresse stimmt der Gast unserer Kontaktdatennutzung lt. den Datenschutzrichtlinien zur Speicherung seiner Kontaktdaten zu.

2  Bei Stornierung Ihrer Reservierung/Ihres Tisches bis zu einer halben Stunde vor Ihrer gewählten Reservierungszeit werden keine Kosten fällig. Bei späteren Stornierungen oder bei Nichterscheinen, müssen wir für das vorgehaltene Personal, Wareneinkauf und den wirtschaftlichen Verlust eine Ausfallpauschale von 20,- € (zzgl. gesetzt. MwSt) in Rechnung stellen.

§ 6 – Newsletter & Event`s

1   Unser Newsletter wird kostenfrei ca. ¼ jährlich versendet und kann mit einer kurzen Mitteilung an uns jederzeit wieder abbestellt werden.

2   Bei nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl zu beworbenen Event`s kann die Birnis Gbr den Event auch kurzfristig absagen/stornieren. Dabei sind evtl. schon geleistete Zahlungen der Gäste unverzüglich zurück zu überweisen. Schadensersatzansprüche oder sonstige Ansprüche seitens des Gastes sind ausgeschlossen.

3   Änderungen, auch kurzfristige, zur Information aus dem Newsletter und zu den beworbenen Event´s sind jederzeit möglich. Menü und Zutaten Änderungen sind aus Qualitätsgründen, bei täglich frischen Wareneinkauf, vorbehalten.

§ 7 – Gutscheine

1   Unsere Wertgutscheine ( reiner Euro Betrag ) verlieren Ihre Gültigkeit nach 3 Jahren ab Ablauf des  Jahres, in dem er ausgestellt wurde, siehe Ausstellungsdatum.

2   Unsere Warengutscheine ( reiner Leistungsbezug z.B. Menü ) dagegen verlieren ihre Gültigkeit nach einem Jahr, ab Ausstellungsdatu

3   Bei gewünschtem Versand des Gutscheines werden die üblichen Portokosten eines Großbriefes in Rechnung gestellt, zzgl. gesetzlicher Mwst.

4   Es ist weder möglich, sich den Gegenwert bar auszahlen zu lassen, noch haben Sie das Recht auf Barzahlung des nicht genutzten Restwertes des Gutscheins.

5  Der Besitz des Gutscheines ist nicht verbunden mit einer Garantie auf einen freien Platz im Restaurant.

§ 8 – Schriftverkehr

1   Der komplette Schriftverkehr wie auch die Versendung der Rechnungen erfolgt per Mail um die Umwelt zu schonen.

§ 9 – Allgemeines

1   Der Kunde ist damit einverstanden, dass wir personenbezogene Daten im Rahmen seiner Geschäftsbeziehung speichern. Er ist ferner damit einverstanden, und hat davon Kenntnis, dass wir rechtlich relevante Erklärungen digitalisieren und nicht in herkömmlicher Urkundenform aufbewahren.

2   Die Speicherung personenbezogener Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen.

3   Die für Kaufleute geltenden besonderen Vorschriften dieser Bedingungen gelten auch für juristische Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtliche Sondervermögen.